Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Mitte bis Ende Oktober 2020

Das Zuggeschehen vieler Vogelarten erreicht derzeit seinen Höhepunkt, so dass auch das Vogelschlagrisiko an deutschen Flughäfen recht hoch ist. Aktuell ziehen große Schwärme Rot- und Wacholderdrosseln in breiter Front über Deutschland gen Südwesten und auch Kormorane, Kiebitze und Ringeltauben werden in großer Zahl gemeldet. Das Aufkommen großer Trupps Kraniche, die in einem Band von Brandenburg über Niedersachsen bis Rheinland-Pfalz ziehen ist derzeit auch sehr hoch und die Rastgebiete dieser Vögel liegen meist im Bereich größerer Gewässer und Flußniederungen. Auch die Zahl nordischer Schwäne und Enten steigt weiter an, wobei sich das Vorkommen dieser Arten auf die Gewässer im Norden Deutschlands beschränkt. Ähnliches gilt für die nordischen Gänse, deren Rast- und Überwinterungsgebiete aber an den Küsten und großen Binnengewässern in Nord- und Ostdeutschland liegen. Auch Möwen und Feldlerchen werden noch in großen Trupps auf dem Zug beobachtet, während die Zahlen bei den Limikolen an den Küsten teilweise schon wieder abnehmen.

Das erhöhte Zuggeschehen wird auch in den nächsten Wochen noch anhalten, wobei stabile Wetterlagen mit Wind aus nordöstlicher Richtung die Migration antreiben, während Regen und starke südöstliche Winde zu einem Zugstopp führen können. Vogelzug findet derzeit während des Tages und in der Nacht statt, wobei die maximale Aktivität vieler Arten rund um die Dämmerung liegt. Dabei werden Höhen von bis zu 30.000 ft erreicht, in den meisten Fällen konzentriert sich der Zug aber unterhalb von 6.000 ft.

Neben dem Auftreten großer, rastender Schwärme der oben genannten Arten, muss auf den Flugbetriebsflächen auch jederzeit mit erhöhtem Aufkommen von Krähen, Möwen und Greifvögeln gerechnet werden. Diese nutzen die Grünflächen zur Nahrungssuche und Rast und zählen vielfach zu den dauerhaft anwesenden Arten.        

  

  Die aktuelle Birdtam-Situation sollte bei der Flugvorbereitung unter https://www.notams.faa.gov/common/birdtam.html besondere Beachtung finden.

VS-Vorhersage Okt. 2

Birdstrike Forecast Oct. 2