Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Mitte bis Ende August 2018

Die Brutsaison ist abgeschlossen, und allmählich beginnt der großräumige Vogelzug Richtung Südwesten mit Zughöhen etlicher Arten bis 6.000 ft. Dabei sind derzeit vor allem frühziehende Arten wie Mauersegler und einige Watvogelarten betroffen, aber auch Schwalben, Stare und kleinere Singvögel verlassen bald das Brutgebiet. Der Zug findet sowohl tagsüber als auch nachts statt. Etliche Arten wie Stare, Kiebitze, Milane, Möwen oder Tauben sammeln sich derzeit in großen Schwärmen und führen teilweise noch Zwischenzüge durch, so dass die Vogelschlaggefahr aktuell noch erhöht ist.

Insbesondere an den Küsten der Nord- und Ostsee, aber auch an großen Binnengewässern und Flussniederungen sammeln sich Wasservögel, und lokale Zugbewegungen finden dort statt. In Ostdeutschland treten zudem Ansammlungen von Gänsen und Kranichen mit kleinräumigen Bewegungen auf. Aktuell begünstigen sonnige und warme Tage noch die Aktivität von Insektenfressern an Flughäfen, und abgeerntete Felder und bearbeitete Flughafenflächen können attraktive Sammel- und Nahrungsflächen für Krähen, Möwen und Greife darstellen.

Die aktuelle Birdtam-Situation, bereitgestellt von der Bundeswehr, sollte bei der Flugvorbereitung unter Birdtam besondere Beachtung finden.

PDF (deutsch und englisch) als Download