Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Mitte bis Ende Mai 2024

Die Beobachtungen der meisten Vogelarten sind aktuell stabil und der Vogelzug vieler Arten ist abgeschlossen. Die Zahl der Baumfalken, Wespenbussarde und einiger durchziehender Limikolen hat sich noch gesteigert, die meisten Vögel haben aber mit der Brut begonnen. Auch Schwalben und Mauersegler haben stark zugenommen und verursachen in den nächsten Wochen erfahrungsgemäß viele Kollisionen. Die Schadensrate bei Vogelschlägen ist durch das geringe Gewicht der Vögel aber sehr niedrig. Die aktuelle Hochdruckwetterlage bedingt eine oftmals größere Flughöhe der Insektenjäger, sodass Kollisionen auf dem Flughafengelände etwas seltener sind als bei Tiefdruckverhältnissen. Regionale Pendelbewegungen zwischen Schlaf-, Brut-, Rast- und Nahrungsflächen, die in sehr geringen Höhen unter 300 ft im Umfeld von Flughäfen stattfinden, stellen ebenfalls ein Risiko für die Luftfahrt dar. Dies gilt insbesondere für Gänse und Schreitvögel, die im ganzen Bundesgebiet auftreten.

Auf vielen Flughäfen steigt die Zahl der Stare bis Ende des Monats erfahrungsgemäß an, da flügge Jungvögel zu erwarten sind. Ebenso wie Krähen und Möwen nutzen sie gern die kurzrasigen Bereiche zur Nahrungssuche. Auf vielen Flughäfen findet in diesen Wochen die Mahd der Senderflächen und Sicherheitsstreifen statt, sodass mit etlichen Individuen dieser Arten ebenso wie mit einem erhöhten Aufkommen an Greifvögeln gerechnet werden muss. Tauben haben die erste Brut ebenfalls abgeschlossen, nutzen aber Gebäude und Gehölze für weitere Bruten.   

Die aktuelle Birdtam-Situation sollte bei der Flugvorbereitung unter https://www.notams.faa.gov/common/birdtam.html besondere Beachtung finden.

VS-Vorhersage Mai 2

Birdstrike Forecast May 2