Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Mitte bis Ende Mai 2020

Das Vogelschlagrisiko steigt erfahrungsgemäß bis Ende des Monats wieder leicht an, was vorwiegend auf Brutvögel des Flughafenraumes zurückzuführen ist. Vielerorts niedrige Temperaturen in Verbindung mit Niederschlägen führten Mitte Mai zu einem Zugstopp bei Mauerseglern, derzeit werden aber wieder größere Trupps gesichtet und auch Wespenbussarde treffen jetzt verstärkt in Deutschland ein. Die Aktivität der Vögel während der Bebrütung des Geleges ist niedriger, so dass die meisten Arten aktuell in etwas geringerer Zahl gesehen werden. Mit Ausnahme großer Brutkolonien sind auch die beobachteten Vogelschwärme meist recht klein und der Aktionsradius der Altvögel ist durch das Brutgeschäft begrenzt. Aber gerade bei Graugänsen, Kranichen, Weißstörchen oder Kormoranen muss vor allem im Norden und Osten Deutschlands mit umherziehenden Nichtbrütern gerechnet werden.

Pendelflüge der Vögel zwischen verschiedenen Habitaten finden aber meist unterhalb von 500 ft statt, so dass das Vogelschlagrisiko in der Regel nur am Flughafen oder im direkten Umfeld erhöht wird. Mit solchen Bewegungen muss an jedem Flughafen Deutschlands gerechnet werden, insbesondere aber an Standorten mit ausgedehnten Grünflächen und großflächigen Gewässern im Umfeld. Diese finden in der Regel aber nur während des Tages statt.    

Zu den häufig an Flughäfen bzw. in der direkten Umgebung auftretenden Brutvögeln zählen Krähen, Mäusebussarde, Turmfalken, Ringel- und Haustauben, Graureiher, Kiebitze sowie Schwalben und Feldlerchen. Mit ihrem Vorkommen muss daher auch auf den Flugbetriebsflächen jederzeit gerechnet werden und regelmäßige Flüge über die Flughäfen oder durch die Anflugkorridore können stattfinden. Die Zahl der Dohlen, Raben- und Saatkrähen nehmen jetzt oftmals deutlich zu, da flügge Jungvögel den Bestand erhöhen. Auch wenn diese Arten aufgrund der Anpassung an den Flugbetrieb sehr selten verunfallen, können gerade größere Schwärme und unerfahrene Jungvögel ein Risiko darstellen.    

Die aktuelle Birdtam-Situation sollte bei der Flugvorbereitung unter https://www.notams.faa.gov/common/birdtam.html besondere Beachtung finden.

VS-Vorhersage Mai 2

Birdstrike Forecast May 2