Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Mitte bis Ende Juni 2018

Die Vogelschlaggefahr ist aktuell hoch und steigt bis Mitte Juli noch weiter. Die Altvögel sind sehr aktiv bei der Nahrungssuche, um den Nachwuchs ausreichend versorgen zu können. Flügge Jungvögel, insbesondere bei Mäusebussard, Turmfalke, Krähen und Staren, stellen aufgrund ihrer Unerfahrenheit mit dem Luftverkehr ein großes Risiko dar. Die Vogelflugaktivität konzentriert sich dabei in Höhen unterhalb von 1.000 ft, so dass insbesondere das Flughafengelände und die direkte Umgebung betroffen sind. Viele Arten sind ganztägig aktiv, während Thermikflieger und Insektenjäger erst ab dem Vormittag mit wärmer werdenden Temperaturen vermehrt unterwegs sind.

Sonnige und warme Tage begünstigen zudem die Aktivität der Insektenfresser wie Schwalben, Lerchen und Mauersegler, die sich fast dauerhaft im Luftraum über den Flugbetriebsflächen aufhalten können und damit ein hohes Kollisionspotenzial aufweisen. Mäharbeiten am Flughafen und im Umland finden derzeit verstärkt statt und können Corviden, Möwen, Greife und Schreitvögel anlocken, die dann leicht erreichbare Beute suchen.

Die aktuelle Birdtam-Situation, bereitgestellt von der Bundeswehr, sollte bei der Flugvorbereitung unter Birdtam besondere Beachtung finden.

PDF (Deutsch/Englisch) als Download