Head-Image
Slogan-Image

Vogelzugvorhersage

Vogelschlagrisiko-Vorhersage für Anfang bis Mitte Dezember 2016

Der großräumige Vogelzug in die Wintergebiete ist mittlerweile nahezu abgeschlossen, und die meisten Wintergäste sind inzwischen eingetroffen. Daher bewegen sich die Aktivitäten der Avifauna in den meisten Gebieten Deutschlands wieder auf einem normalen Niveau. Größere Gänseansammlungen halten sich nun im Nordwesten Deutschlands auf, bei denen mit Pendelbewegungen zwischen Nahrungsflächen (abgeerntete Felder) und Schlafgewässern gerechnet werden muss (Flughöhe meist unter 600 ft). Mit erhöhtem Vogelzugaufkommen bis Mitte Dezember ist höchstens noch im Norden und Nordwesten Deutschlands zu rechnen. Dazu zählen die letzten Kraniche, die jetzt noch in größeren Trupps den Nordwesten verlassen, sowie verschiedene Gänsearten, die sich auf einer Höhe von bis zu 5.000 ft Richtung Süden bewegen. Obwohl das Risiko des Vogelschlages mit dem Abflauen des Vogelzuges geringer wird, muss immer mit umherziehenden Schwärmen von Möwen, Tauben und Krähen gerechnet werden, für die das Flughafengelände attraktive Nahrungsbedingungen und Rastplätze bietet.  

Die aktuelle Birdtam-Situation sollte bei der Flugvorbereitung unter https://www.notams.faa.gov/common/birdtam.html besondere Beachtung finden.

 

Dr. Juliane Riechert

PDF Datei Downloaden >>